„Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt...“

„Im ruhigen Wasser spiegelt sich das Licht der Sterne..."

„Es sind Harmonien und Kontraste im Garten verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken...“

„Den Tag für eine kleine Ewigkeit abstreifen...“

„Glück entsteht nicht von allein, es muss aktiv hergestellt werden...“

„Blüht der Garten, blüht das Herz...“

„Team Grün Furtner - Ihr Partner für wachsende Ansprüche...“

Garten auf trockenen Sommer vorbereiten.

Der letzte Sommer brachte vor allem trockenes Wetter und damit eine Menge Frust für Gartenbesitzer. Viele Pflanzen fingen schnell an zu welken und auszutrocknen. Doch das muss dieses Jahr nicht sein. In unserem Gartentipp erfahren Sie, wie sie Ihren Garten auf einen trockenen Sommer vorbereitet können.

Pflanzen auswählen, die trockene Hitze lieben

Für trockene Sommer geeignete Pflanzen, wie mediterrane Kräuter oder Palmen, sind durch ihre Herkunft bereits an wärmeres Klima gewöhnt. Aber auch für Stauden sind trockene Bedingungen kein Problem. Die krautigen Pflanzen sind pflegeleicht und blühen in verschiedenen Farben. Robuste Pflanzen, die einen trockenen Sommer problemlos überstehen, erkennt man an verschiedenen Eigenschaften, durch die sie während Trockenheit und Hitze überleben. Kleine Blätter reduzieren Oberfläche und somit die Verdunstung zum Beispiel bei Eisenkraut. Andere Pflanzen haben wiederum silbrige oder graue Blätter, die das Sonnenlicht reflektieren wie es bei Salbei zu sehen ist. Rosen sind ebenfalls geeignete Pflanzen für trockeneres Wetter, da sie mit ihren Wurzeln tiefer liegende Wasservorräte erreichen können.

Für Kühlung im Garten sorgen

Mithilfe eines Teiches oder Grabens kann man das Mikroklima im eigenen Garten verbessern. Diese brauchen nur zeitweise feucht sein, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die Pflanzen darin und der Boden verdunsten Wasser, welches die Umgebung abkühlt. Auch Gräben und Hügel bieten vielen verschiedenen Pflanzen auf kleinem Raum einen Lebensraum, da Senken kühl sind und sich hier das Wasser sammelt. Um sich diese Eigenschaft zu Nutze zu machen, kann man im Garten eine künstliche Senke bauen, die Wind abhalten kann, Sonnenlicht einfängt, aber auch Temperaturspitzen abpuffert. So können Tomaten, Aloe und Salate in geschützter Lage wachsen.

Mit Humus Wasser im Boden speichern

Humus ist nicht nur ein optimaler Dünger für Pflanzen der dabei hilft, den Boden zu verbessern. Er speichert zusätzlich Wasser und gibt es langsam wieder an die Pflanzen ab. So kann man auf Torf und andere Zusatzstoffe getrost verzichten. So lässt sich das vertrocknen der Pflanzen gut vermeiden.

Mit der richtigen Pflanzenauswahl machen Ihre Blütenstauden im Beet auch bei längerer Trockenheit nicht so schnell schlapp. Sie müssen aber nicht gleich auf Ihre Lieblingspflanzen verzichten, sondern können mithilfe von Humus den Wasserhaushalt im Boden speichern oder mithilfe eines Teiches das Mikroklima in Ihrem Garten verbessern. Fall Sie weitere Fragen zu der Gartenarbeit im Sommer haben, helfen Ihnen unsere Gartenexperten gerne weiter!

Weitere Gartentipps:

Bekämpfung Blattläuse

Tipps zur Bekämpfung von Blattläusen.Bei schwüler, warmer Witterung können Blattläuse zur Plage werden. Sie saugen an Pflanzen und hinterlassen dort klebrigen Honigtau, an dem sich...

Naschbalkon

5 Pflanzen für den perfekten Naschbalkon.Für Balkonobst benötigt man nicht viel Platz. Von schmal wachsendem Säulenobst bis zu kompakten Beerensträuchern, hier finden Sie 5 Sorten, die...

5 Pflanzen im Mai

5 Pflanzen die endlich im Mai ausgesät werden können.Endlich können wir auch frostempfindliche Pflanzen im Freien aussäen.Wir zeigen euch 5 Pflanzen, die Sie jetzt im Mai aussäen können,...

Biodesign Pool Bauen&Wohnen

Bauen & Wohnen TV-Spot.Der Trend geht weiter. Unser Biodesign Pool ist im Auftakt, ein Traum, den sich schon viele ermöglicht haben.Das Gefühl im Urlaub zu sein, kommt direkt in den...

Ein Hortgarten entsteht – Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten“

Jugendhilfswerk Freiburg Ein Hortgarten entsteht – Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten“Wo kommen unsere Lebensmittel her? Wie kann man sie verarbeiten? Und was bedeutet eigentlich...

Gartenpark Neugestaltung bei Team Grün seit März 2020

Gartenpark Neugestaltung bei Team Grün seit März 2020.Unsere Mustergärten werden seit März von unseren Gartenexperten umgebaut! Das Herzstück unseres Firmengeländes, dass sich über 2.000...