„Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt...“

„Im ruhigen Wasser spiegelt sich das Licht der Sterne..."

„Es sind Harmonien und Kontraste im Garten verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken...“

„Den Tag für eine kleine Ewigkeit abstreifen...“

„Glück entsteht nicht von allein, es muss aktiv hergestellt werden...“

„Blüht der Garten, blüht das Herz...“

„Team Grün Furtner - Ihr Partner für wachsende Ansprüche...“

Gartenbeleuchtung: So setzen Sie Ihren Garten in Szene.

Es gibt viele Gründe, wieso man seinen Garten beleuchten sollte. Zum einen möchte man natürlich sichergehen, dass Gehwege, Eingangstüren oder Treppen ordentlich ausgeleuchtet werden, um sich selbst und Besuchern den Weg zur Haustüre so sicher wie möglich zu gestalten. Zum anderen möchte man seinen Garten auch nach Sonnenuntergang noch entsprechend in Szene setzen und für einen schönen Sommerabend die richtige Atmosphäre in seinem kleinen Gartenparadies schaffen. Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar kleine Tipps und Hilfestellungen geben, wie Sie Ihre Gartenbeleuchtung richtig einsetzen!

Funktionale Beleuchtung

Unter funktionaler Gartenbeleuchtung versteht man in der Regel die Ausleuchtung von Hauseingang, der Einfahrt, sowie Wege und Treppenstufen. Sie dient in erster Linie dem Zweck, dass man sich auch bei Dunkelheit zurechtfindet und sicher den Weg zur Haustüre findet. Damit Stolperfallen und Hindernisse auch gut erkannt werden, sind hell-weiße Lampen (ca. 10.000 Kelvin) die erste Wahl in Sachen funktionaler Beleuchtung. Jedoch sollten die Lampen und Leuchten so installiert werden, dass man beim vorbeigehen nicht von ihnen unangenehm geblendet wird. Pollerleuchten eignen sich in den meisten Fällen ideal für die ausreichende Beleuchtung von Wegen und Stufen, ohne dabei zu blenden. Viele Hausbesitzer nutzen hier zusätzlich Bewegungsmelder, um die Lampen nur bei Bedarf aufleuchten zu lassen. Ein willkommener Nebeneffekt ist oft, dass ein gut beleuchtetes Haus von Einbrechern gemieden wird. Gibt es schlecht einsehbare Stellen um Ihr Haus, kann es durchaus Sinn machen auch hier auf eine gute Beleuchtung zu setzen.

Ästhetische Gartenbeleuchtung

Im eigentlichen Garten kommt bei der Gartenbeleuchtung neben der guten Ausleuchtung der Terrasse oder von Sitzecken außerdem auf die ästhetische Wirkung der Beleuchtung an. Durch den richtigen Einsatz von Laternen, Lampen, Fackeln oder Strahlern lässt sich ein Garten in ein ganz anderes Licht tauchen und für eine angenehme Stimmung für warme Sommerabende sorgen. Highlights wie ein schön gewachsener Baum, eine Skulptur oder ein Teich lassen sich durch die passende Gartenbeleuchtung sehr schön in Szene setzen und haben eine ganz andere Wirkung als bei Tageslicht.

Tipps für die Beleuchtung im Garten

In den meisten Gärten macht es eher Sinn nur stellenweise Leuchten einzusetzen, um einzelne Besonderheiten hervorzuheben. Dadurch entsteht meist ein wunderbares Zusammenspiel aus Licht und Schatten. Oft setzen Gartenarchitekten hierbei auf Spot-Strahler mit warmem Licht (bis 3000 Kelvin), die in den Boden eingelassen werden. So wirken Konturen weicher und es entsteht ein angenehmer Anblick. Auch LEDs erfreuen sich mittlerweile immer größerer Beliebtheit. Dies ist auch kein Wunder, wenn man an die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die lange Lebensdauer von LEDs denkt. Achten Sie bei der Auswahl der Strahler darauf, dass diese auch den Anforderungen im Garten gerecht werden. Erkundigen Sie sich zum Beispiel darüber, welche Schutzklasse eine Lampe haben sollte, damit Sie Regen und Nässe standhält oder sogar Unterwasser eingesetzt werden kann. Mithilfe von Fernbedienungen und Funksteuerungen lässt sich die Gartenbeleuchtung auch bequem aus der Ferne ein- und ausschalten oder sogar in das Smart-Home System integrieren. 

Eine gut durchdachte Gartenbeleuchtung sorgt in vielen Gärten für das besondere Etwas. Mittlerweile gibt es diverse Möglichkeiten, um für die richtige Stimmung im Garten zu sorgen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass nicht jede Leuchte für jeden Einsatz gleich gut geeignet ist. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von unseren Gartenexperten beraten, wie Sie welche Leuchten einsetzen sollten und lassen Sie Installationsarbeiten von einem Fachmann durchführen – dies gilt besonders bei Anlagen mit 230 Volt oder solche, die unter Wasser eingesetzt werden sollen!

Weitere Gartentipps:

Gartentipps für September

Gartentipps für September. Der Sommer ist fast vorbei und es wartet noch einiges an Arbeit auf den Gartenbesitzer vor der Winterpause. Egal ob es um die letzte Ernte...

Mehltau an Rosen – Erkennen und bekämpfen

Mehltau an Rosen – Erkennen und bekämpfen. Mehltau zählt zu den häufigsten und gleichzeitig hartnäckigsten Pflanzenkrankheiten in unseren Gärten. Besonders an Rosen ist...

Abfallrecycling durch Komposthaufen

Abfallrecycling durch Komposthaufen. Ein eigener Kompost bringt Gartenbesitzern sehr viele Vorteile. Sie können so nicht nur Ihren Biomüll reduzieren, sondern auch wertvollen Humus...

25 Jahre Betriebszugehörigkeit von Frau Knapp

25 Jahre Betriebszugehörigkeit! Danke für 25 Jahre engagierten Einsatz für unsere Kunden, unser Team und das Unternehmen. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zeit und um gemeinsam an...

Team Grün Furtner wünscht schöne Ostern

Team Grün Furtner wünscht schöne Ostern. Der Osterhase hat uns besucht 😊Wir wünschen allen unseren Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden mit Familie schöne und sonnige...

Jahresendfeier 2018

Jahresendfeier 2018. Es war ein fleißiges und arbeitsreiches Jahr 2018. Für uns Anlass, dies freudig und zünftig mit dem ganzen Team zu feiern. Wir starteten mit Team-Spielen und einer...