„Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt...“

„Im ruhigen Wasser spiegelt sich das Licht der Sterne..."

„Es sind Harmonien und Kontraste im Garten verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken...“

„Den Tag für eine kleine Ewigkeit abstreifen...“

„Glück entsteht nicht von allein, es muss aktiv hergestellt werden...“

„Blüht der Garten, blüht das Herz...“

„Team Grün Furtner - Ihr Partner für wachsende Ansprüche...“

Startseite » Gartentipps » Hügelbeet anlegen

Hügelbeet anlegen.

Ein Hügelbeet bietet eine interessante Abwechslung für Gärten und ist für die Kultivierung von Nutz- und Zierpflanzen optimal geeignet. Eingearbeiteter Kompost und feuchtes Laub sorgen für eine hohe Wärmeentwicklung im Inneren des Hügelbeetes, was wiederum für ein gutes Wachstum und hohe Ernteerträge sorgt. Zusätzlich ist die Arbeitshöhe, verglichen mit herkömmlichen Beeten, deutlich schonender für den Rücken. In unserem Gartentipp erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Garten ein Hügelbeet anlegen können.

Stadtortauswahl und Hügelgröße

Wählen Sie eine geeignete Stelle in Ihrem Garten aus, die möglichst eine Nord-Süd-Ausrichtung hat und ausreichend Platz für ein Hügelbeet bietet. Ein Standort im Schatten oder Halbschatten wäre ungeeignet für den Bau des Hügelbeetes, da sich dort die Pflanzen nur unzureichend entfalten können. Eine ideale Größe für ein Hügelbeete liegt bei einer Breite zwischen 0,80 und 1,80 Meter. Eine größere Breite könnte die Gartenarbeit unnötig erschweren. Jedoch ist Ihnen bei der Länge des Beetes keine Grenze gesetzt.

Vorbereitung und Schichten anlegen

Wenn Sie sich vorgenommen haben ein Hügelbeet anzulegen, ist der Herbst der perfekte Zeitpunkt dafür, da genügend Materialien wie Äste und Laub für die unterschiedlichen Schichten zur Verfügung stehen.
Im ersten Schritt wird die vorgesehene Fläche etwa ein bis zwei Spatenstiche tief ausgehoben. Wenn eine Grasnarbe vorhanden ist, sollte diese zunächst auf die Seite gelegt werden, da sie später mit in die Schichten integriert werden kann. Um Ihr neues Beet vor Wühlmäusen und Maulwürfen zu schützen, empfehlen wir ein engmaschiges Drahtgeflecht auf die ausgehobene Fläche zu legen.
Als erste Schicht sollten grobe Äste und Häckselgut gelegt werden, die ca. 40cm hoch sein sollte. Als nächstes kommt die ausgehobene Grasnarbe, mit dem Grün nach unten über die Äste. Falls keine Grasnarbe zur Verfügung steht, kann stattdessen eine Schicht Mutterboden verwendet werden. Danach folgt eine ca. 20cm dicke Schicht aus Laub oder sonstigen Gartenabfällen. Als vorletzte Schicht dient Kompost oder Stallmist, der ca. 10cm dick aufgehäuft wird. In der letzten Schicht vermischen Sie Muttererde mit Feinkompost und bedecken Sie den kompletten Hügel mit einer ca. 15cm dicken Schicht.
Wenn Sie Ihr Hügelbeet fertiggestellt haben, empfehlen wir Ihnen, an der Spitze des Hügels eine durchgängige Kuhle zu ziehen. Diese hilft später bei der Bewässerung Ihres Beetes, um das seitliche Wegschwemmen der Erde zu verhindern.

Bepflanzung eines Hügelbeets

Ein Hügelbeet bietet in den ersten zwei Jahren besonders viele Nährstoffe, sodass Sie als erstes Starkzehrer wie Tomaten, Kürbisse oder Gurken anbauen sollten. Im zweiten Jahr können Sie gerne Pflanzen wie Zwiebeln und Karotten anbauen. Schwachzehrer wie Salat, Spinat und Erbsen sollten erst ab dem dritten Jahr auf Ihrem Hügelbeet angepflanzt werden, da sie sonst durch den nährstoffreichen Boden zu viel Nitrat aufnehmen. Fall Sie jedoch im Laufe der Jahre weiterhin Starkzehrer im Beet anpflanzen möchten, sollten Sie zusätzlich mit organischem Dünger arbeiten. In der Regel braucht ein Hügelbeet sechs Jahre, um komplett zu verrotten und einzusacken. Danach empfehlen wir Ihnen, ein neues Beet anzulegen.

Hügelbeete sind einfach zu realisieren und haben sich bereits bei vielen Gartenbesitzern bewährt. Die Gartenarbeit wird Ihnen durch die Höhe des Beets deutlich erleichtert und Sie können bereits im ersten Jahr Starkzehrer pflanzen. Wenn Sie einen sonnigen Standort in Ihrem Garten besitzen, steht Ihnen für den Bau des Beetes nichts mehr im Weg. Wenn Sie Hilfe bei der Planung und Realisierung eines Hügelbeets brauchen, helfen unsere Garten- und Landschaftsexperten Ihnen gerne weiter.

Weitere Gartentipps:

Gartentipps für den Januar

Gartentipps für den Januar. Der Januar steht im Stern der Vorbereitung. Erste Pflanzen können vorgezogen, Bäume beschnitten oder Gartenpläne erstellt werden. Es gibt...

Schnee umweltschonend bekämpfen

Schnee umweltschonend bekämpfen. Pünktlich zu den immer kälteren Temperaturen bereiten sich Garten- und Hausbesitzer auf den ersten Schnee vor. Viele wappnen sich mit...

Nistplätze für Vögel aufstellen

Nistplätze für Vögel aufstellen. Wenn Sie Nistplätze für Vögel im Herbst anbringen möchten, können diese den Winter über auswittern und bereits als Übernachtungsort...

Weihnachtsgrüße Neujahr

Weihnachtsgrüße / Neujahr. Wir wünschen allen unseren Kunden, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Freunden und Bekannten schöne Weihnachten. Herzlichen DANK für das Jahr...

25 Jahre Betriebszugehörigkeit von Frau Knapp

25 Jahre Betriebszugehörigkeit! Danke für 25 Jahre engagierten Einsatz für unsere Kunden, unser Team und das Unternehmen. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zeit und um gemeinsam an...

Team Grün Furtner wünscht schöne Ostern

Team Grün Furtner wünscht schöne Ostern. Der Osterhase hat uns besucht 😊Wir wünschen allen unseren Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden mit Familie schöne und sonnige...