„Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt...“

„Im ruhigen Wasser spiegelt sich das Licht der Sterne..."

„Es sind Harmonien und Kontraste im Garten verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken...“

„Den Tag für eine kleine Ewigkeit abstreifen...“

„Glück entsteht nicht von allein, es muss aktiv hergestellt werden...“

„Blüht der Garten, blüht das Herz...“

„Team Grün Furtner - Ihr Partner für wachsende Ansprüche...“

5 Tipps für einen pflegeleichten Garten.

Von den meisten Gartenbesitzern ist es ein Traum einen pflegeleichten Garten zu haben, bei dem man einfach nur die Seele baumeln lassen kann. Mit ein bisschen Vorbereitung und diesen Grundtipps sparen Sie sich später Zeit und können Ihren Gartentraum langfristig genießen. Selbstverständlich wird auf all diese Punkte von uns geachtet wenn wir Ihren Garten anlegen und pflegen.

 

Tipp 1:

Eine gute Qualität der ausgewählten Pflanzen ist das A und O, denn an einer vitalen, gesunden Pflanze haben Sie lange Freude! Schon beim Kauf sollte darauf geachtet werden das die Pflanzen keine Beschädigungen aufweisen und ein guter Wurzeltrieb herrscht. Natürlich achten wir bei unseren Gartenanlagen stets für Sie darauf.

 

Tipp 2:

Gut einzusetzen sind Immergrüne Gehölze mit einer tollen Wuchsform. Sie haben über das ganze Jahr eine tolle Farbe und sind pflegeleicht.

 

Tipp 3:

Wichtig ist auch schon bei der Bepflanzung auf den nötigen Pflanzabstand zu achten, damit sie sich nicht be- oder verdrängt. Dabei immer nach der Ausgewachsenen Pflanze gehen und nicht nach der Jungpflanze.

 

Tipp 4:

Den Boden sollten Sie schon vorher richtig vorbereiten, um das Anwachsen zu erleichtern. Zunächst die Erde grob mit einem Grubber lockern. Tief wurzelndes Unkraut gründlich entfernen, anschließend das Beet mit einer Harke einebnen. Zusätzlich sollten Sie Dünger, Sand und Nährstoffe in den Boden einarbeiten um den Pflanzen ihr Wachstum zu erleichtern.

 

Tipp 5:

Als letzten Punkt haben wir uns für das Mulchen entschieden! Als Mulch geeignet ist z.B. Kompost, Rindenhäcksel oder Kokosfaser. Das Ganze wird 5-8cm dick auf die Erde gebracht. Die Schicht hält Unkraut fern, kühlt die Wurzeln im Sommer und wärmt sie im Winter, außerdem wird Mulch gerne zum speichern von Wasser genutzt.

 

Was Sie für besondere Pflanzen im März aussäen können, erfahren Sie in unserem Tipp Gartenarbeiten im März!

Weitere Gartentipps:

Bekämpfung Blattläuse

Tipps zur Bekämpfung von Blattläusen.Bei schwüler, warmer Witterung können Blattläuse zur Plage werden. Sie saugen an Pflanzen und hinterlassen dort klebrigen Honigtau, an dem sich...

Naschbalkon

5 Pflanzen für den perfekten Naschbalkon.Für Balkonobst benötigt man nicht viel Platz. Von schmal wachsendem Säulenobst bis zu kompakten Beerensträuchern, hier finden Sie 5 Sorten, die...

5 Pflanzen im Mai

5 Pflanzen die endlich im Mai ausgesät werden können.Endlich können wir auch frostempfindliche Pflanzen im Freien aussäen.Wir zeigen euch 5 Pflanzen, die Sie jetzt im Mai aussäen können,...

Biodesign Pool Bauen&Wohnen

Bauen & Wohnen TV-Spot.Der Trend geht weiter. Unser Biodesign Pool ist im Auftakt, ein Traum, den sich schon viele ermöglicht haben.Das Gefühl im Urlaub zu sein, kommt direkt in den...

Ein Hortgarten entsteht – Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten“

Jugendhilfswerk Freiburg Ein Hortgarten entsteht – Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten“Wo kommen unsere Lebensmittel her? Wie kann man sie verarbeiten? Und was bedeutet eigentlich...

Gartenpark Neugestaltung bei Team Grün seit März 2020

Gartenpark Neugestaltung bei Team Grün seit März 2020.Unsere Mustergärten werden seit März von unseren Gartenexperten umgebaut! Das Herzstück unseres Firmengeländes, dass sich über 2.000...