„Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt...“

„Im ruhigen Wasser spiegelt sich das Licht der Sterne..."

„Es sind Harmonien und Kontraste im Garten verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken...“

„Den Tag für eine kleine Ewigkeit abstreifen...“

„Glück entsteht nicht von allein, es muss aktiv hergestellt werden...“

„Blüht der Garten, blüht das Herz...“

„Team Grün Furtner - Ihr Partner für wachsende Ansprüche...“

Tipps gegen lästige Stinkwanzen.

Obstbauern treibt sie den Angstschweiß auf die Stirn und auch zuhause plagen uns die übelriechenden Insekten. Die marmorierte Baumwanze oder umgangssprachlich als Stinkwanze oder Stinkkäfer bekannt, haben diesen Sommer eine regelrechte Invasion im Freiburger Umland gestartet.
Der heiße Sommer dieses Jahr begünstigte die Ausbreitung der Wanzen, die 2007 einen Schaden in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags bei Obstbauern in den USA angerichtet hatte. Ursprünglich stammt die marmorierte Baumwanze aus Ostasien und ist schon vor etwa zwei Jahrzehnten von dem anderen Ende der Welt bei uns eingewandert. Hierzulande hat die Stinkwanze keine natürlichen Feinde und findet nicht selten den Weg durch kleinste Öffnungen oder ein offenes Fenster in unsere Wohnung. Zwar ist das Tier in keiner Weise gefährlich für uns – vorsichtig sollte man trotzdem sein. Denn fühlt sich die Baumwanze bedroht, sondert sie ein übelriechendes Sekret ab, daher auch der einprägsame Spitzname.

Stinkwanze wirksam bekämpfen

1. Mit Haarspray Stinkwanzen lahmlegen
Um die Käfer daran zu hindern, dass sie sich in Ecken verkriechen, in denen man die Käfer nur schwer erreichen kann, bietet sich der Griff zum Haarspray an. Sprüht man eine Baumwanze mit Haarspray ein, wird diese bewegungsunfähig und kann sich nicht mehr unter Möbel oder in Ecken verstecken. Anschließend ist es ein leichtes Spiel den Käfer loszuwerden.

2. Selbstgemischtes Stinkwanzen Spray
Ein effektives Mittel gegen Stinkwanzen lässt sich aus wenigen Substanzen mischen, die man in jedem Haushalt findet. Auf einen Teil Spülmittel kommen zwei Teile Essig und vier Teile warmes Wasser. Wird das Gemisch in eine Sprühflasche gefüllt können damit gezielt einzelne Wanzen ausgeschaltet oder gleich ganze Bereiche von ihnen freigehalten werden.

3. Chemische Pestizide
Fällt der Befall größer aus, wird es notwendig zu einem chemischen Pestizid zu greifen, um die Plage in den Griff zu bekommen. Beim Einsatz eines chemischen Insektenvernichters sollten Sie sich unbedingt an die vom Hersteller vorgeschlagene Anwendung halten – vor allem innerhalb Ihrer eigenen vier Wände.

4. Hausmittel
Möchte man nicht zur Chemiekeule greifen, sondern auf Hausmittel zurückgreifen, bieten sich zum Beispiel alkoholische Reinigungsmittel, Chilli-Soße oder Wachsentferner an. Auch hier gilt es beim Einsatz vorsichtig vorzugehen. Keines der Mittel sollte in die eigenen Augen geraten oder eingeatmet werden.

5. Händisch Entfernen
Wer die Käfer friedlich loswerden will, kann die Stinkwanzen auch händisch aufsammeln und aussetzen. Am Einfachsten geht dies wohl mithilfe eines Glases und einem Stück Pappe. Vom Staubsauger sollte man jedoch die Hände lassen. Wird eine Vielzahl der Käfer eingesaugt, bekommt man rasch zu spüren, woher die Insekten ihren Spitznamen haben.

Für welche Art der Insektenbekämpfung Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Worauf Sie jedoch keinen Einfluss nehmen können, ist der Jahreszeitenwechsel und die damit verbundenen Wetteränderungen. Für Hobbygärtner und Gartenliebhaber bedeutet dies, dass jetzt einiges im Garten getan werden sollte. Was Sie jetzt erledigen können, lesen Sie in einem unserer letzten Gartentipps.

Weitere Gartentipps:

Verschiedene Gartenpools im Überblick

Verschiedene Gartenpools im Überblick. Ein eigenes Schwimmbecken im Garten ist der Traum von vielen Gartenbesitzern. Mit einem eigenen Pool kann man problemlos an warmen Tagen nach der...

Garten auf trockenen Sommer vorbereiten

Garten auf trockenen Sommer vorbereiten.Der letzte Sommer brachte vor allem trockenes Wetter und damit eine Menge Frust für Gartenbesitzer. Viele Pflanzen fingen schnell an zu welken und...

Kübelpflanzen wieder rausstellen

Kübelpflanzen wieder rausstellen. Jedes Jahr stellt sich nach den kalten Wintermonaten die gleiche Frage: Ab wann dürfen Kübelpflanzen wieder ins Freie gestellt werden? In unserem...

Weihnachtsgrüße Neujahr

Weihnachtsgrüße / Neujahr. Wir wünschen allen unseren Kunden, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Freunden und Bekannten schöne Weihnachten. Herzlichen DANK für das Jahr 2019 und alles Gute...

25 Jahre Betriebszugehörigkeit von Frau Knapp

25 Jahre Betriebszugehörigkeit! Danke für 25 Jahre engagierten Einsatz für unsere Kunden, unser Team und das Unternehmen. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zeit und um gemeinsam an...

Team Grün Furtner wünscht schöne Ostern

Team Grün Furtner wünscht schöne Ostern. Der Osterhase hat uns besucht ?Wir wünschen allen unseren Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden mit Familie schöne und sonnige...