Altersgerechte Gartengestaltung: 5 wichtige Tipps.

Die Freude des eigenen Gartens auch im Alter genießen, trotz körperlicher Einschränkung?
Mit unseren Tipps für altersgerechte Gartengestaltung ist das überhaupt kein Problem mehr.

Grundlagen der Planung: Garten altersgerecht gestalten

Damit die Gartenarbeit auch für Ältere oder körperlich eingeschränkte Personen weiterhin eine Freude bleibt, sind raffinierte Lösungen gefragt.
Während der Planung sollten Sie deshalb von vornherein darauf achten, dass der Arbeitsaufwand im Garten möglichst gering bleibt und Sicherheit an oberster Stelle steht.

Tipp 1: Sichere Gartenwege

Bei der Gestaltung ihres altersgerechten Gartens sollten Sie von Anfang an auf Barrierefreiheit achten, wodurch Sie ihren Garten auch im hohen Alter nutzen können.
Breit angelegte Gartenwege erleichtern die Begehbarkeit und ermöglichen Ihnen die Befahrung mit einem Rollator oder Rollstuhl.
Um die Barrierefreiheit zu gewährleisten, ist es ratsam auf Stufen zu verzichten, Wege eben zu halten und eine Breite von circa 120 Zentimetern einzuplanen.

Wenn Sie Ihren bisherigen Garten altersgerecht gestalten möchten, empfehlen wir die Anbringung eines dezenten Geländers, speziell an Treppen oder Hanglagen.
Dadurch können Sie das Unfallrisiko minimieren und zeitgleich ihren Garten optisch aufwerten.

Damit Ihnen auch im Dunkeln nichts passiert, können Sie die Wege außerdem mit einer Beleuchtung versehen. Auch hier gibt es optisch ansprechende Lösungen, bei denen das Licht in das Geländer integriert ist, wodurch nicht nur der Weg, der Garten, sondern auch das Geländer formschön ausgeleuchtet ist.
Sie haben noch weitere Fragen zum Thema Gartenbeleuchtung? Hier finden Sie weitere Tipps zu dem Thema.

Falls ihre Gartenwege im Schatten liegen und leicht Moos ansetzen, empfiehlt es sich rutschfeste Bodenbeläge mit einer Perforierung zu wählen.
Um Ihnen die Gartenarbeit zu erleichtern, können Sie unter dem Bodenbelag zusätzlich ein Vlies verlegen lassen, wodurch Sie ungebetenes Unkraut zwischen den Fugen fernhalten können.

Tipp 2: Smarte Helfer & ergonomische Gartengeräte

Gartenarbeit bereitet Freude, kann im hohen Alter aber auch zu einer ernstzunehmenden Belastung werden.
Glücklicherweise gibt es heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten den Arbeitsaufwand durch technische Lösungen möglichst gering zu halten und ihren Garten altersgerecht zu gestalten.

Automatische Bewässerung

Das Bewässern eines Gartens wird durch die aktuellen Trockenperioden zu einem immer größerem Zeitaufwand. Es muss immer umfangreicher bewässert werden und zudem müssen Sie sich an die örtlichen Zeiträume zur nächtlichen und früh morgendlichen Bewässerung halten.
Mithilfe einer Bewässerungssteuerung können Sie die Bewässerung deutlich vereinfachen und optimal an ihren altersgerechten Garten anpassen.
Am besten eignet sich dazu ein unterirdisches Bewässerungssystem, bei dem alle Leitungen unter der Erde verlegt werden. Dadurch entfällt das lästige Auf- und Abrollen von Gartenschläuchen und die Rasenflächen können uneingeschränkt gemäht werden.

Zur Berieselung von Beeten können Sie mithilfe einer Mehrkanalsteuerung Tropfsysteme einsetzen und zeitgleich Rasensprenger für ihre Grünflächen nutzen.
Falls Sie sich für eine smarte Steuerung entschieden haben, können Sie das Bewässerungssystem bequem von Ihrem Smartphone kontrollieren und auf etwaige Wetterveränderungen anpassen.
Da es eine Vielzahl von Systemen gibt, würden wir Ihnen empfehlen, sich mit dem Garten- und Landschaftsbauer ihres Vertrauens zusammenzusetzen. Dadurch können Sie etwaige Fehlkäufe ausschließen und erhalten ein System, dass genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und sich im Idealfall noch auf zukünftige Gartenerweiterungen anpassen lässt.

Mähroboter

Einer der größten Zeitfaktoren in ihrem Garten werden vermutlich ihre Grünflächen sein.
Zur Arbeits- und Zeitersparnis gibt es mittlerweile Mähroboter, die Sie sicherlich in einigen Gärten gesehen haben.
Aber auch hier gibt es einige Tipps zu beachten, um einen geeigneten Mähroboter zu finden und ihren Garten entsprechend zu gestalten.

Um ihren Garten Mähroboter sicherzumachen, empfehlen wir unseren Kunden die Grünflächen mit festen Kanten aus Stein o.ä. einzufassen, damit der Mähroboter die Grünflächen nicht verlassen kann und Enkelkinder in sicherer Distanz zum Mähroboter spielen können.

Falls Sie vorhaben ein Bewässerungssystem zu nutzen, empfiehlt es sich auf ein unterirdisches System zu setzen, wodurch ihr Mähroboter ungehindert arbeiten kann.
Sollten Sie zu Hause ein Smart Home betreiben, lohnt es sich in einen Mähroboter mit Smart Home Integration zu investieren, damit Sie ihren Garten vollautomatisch mähen lassen können.

Kraftaufwand minimieren – Neue ergonomische Gartengeräte

Sie müssen Äste am Baum zuschneiden? Das ist eine ziemlich knifflige Angelegenheit.
Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, ist es ratsam neue ergonomische Gartengeräte mit Akkubetrieb anzuschaffen, wodurch sich die Gartenarbeit deutlich vereinfachen lässt. Neben zahlreichen Neuerungen wie Teleskopstiel Astsägen oder elektrischen Gartenscheren, sollten Sie sich auch Gedanken um den Transport von schweren Dingen wie zum Beispiel Pflanzenerde, Pflanzenkübel, usw. machen.

Dafür gibt es mittlerweile vierrädrige Schubkarren, die es zusätzlich mit Elektroantrieb versehen sind und sich bestens für Gärten in Hanglage eignen. Dadurch verringert sich nicht nur der Kraftaufwand beim Transport, sondern auch die Verletzungsgefahr, da Sie sich zu jederzeit an der Schubkarre abstützen können und Stürze verhindert werden.

Tipp 3: Hochbeete für die altersgerechte Gartengestaltung

Bodennahe Gartenarbeiten werden mit dem Alter Zusehens schwerer, besonders wenn die Mobilität eingeschränkt ist. Um ihren Garten altersgerecht zu gestalten und Ihnen das Leben zu erleichtern, bietet es sich an, ihre Beete in Hochbeeten anzulegen.

Zum einen müssen Sie sich dadurch nicht mehr bücken, um die Gartenarbeit zu verrichten. Zum Anderen erleichtert es auch das Verlegen von Bewässerungssystemen. Hochbeete stellen zudem eine natürliche Barriere für Schnecken dar und helfen das Unkraut zu reduzieren. Aufgrund der vielen Vorteile findet man Hochbeete deshalb nicht nur in der altersgerechten Gartengestaltung wieder, sondern mittlerweile in fast jeglicher modernen Gartenplanung.

Tipp 4: Zahlreiche bequeme Gartenmöbel

Studien haben gezeigt, dass das Verletzungsrisiko durch Ermüdung deutlich ansteigt.
Deshalb sollten Sie während der Gartenarbeit unbedingt in regelmäßigen Abständen, kleine Pausen einplanen.

Damit Sie nicht jedes Mal ermüdet durch den gesamten Garten laufen müssen, empfiehlt es sich an verschiedenen Stellen kleine Lounge-Bereiche mit bequemen Sitzmöglichkeiten einzurichten.
Dadurch sind Sie nicht nur wesentlich ausgeruhter und sicherer bei der Gartenarbeit.
Sie erhalten zusätzlich noch verschiedene neue Perspektiven auf ihren Garten und entdecken womöglich einen neuen Lieblingsplatz, den Sie zuvor nie genutzt hätten.

Da nicht jeder neue Lounge-Bereich perfekt an die Witterungsbedingungen angepasst werden kann, lohnt sich die Investition in hochwertige Gartenmöbel. Diese sind nicht nur bequemer und optisch ansprechender. Sie sind auch aus höherwertigen Materialien gefertigt, wodurch Sie länger der Witterung widerstehen und Ihnen länger Freude bereiten werden.
Wir von Team Grün Furtner empfehlen unseren Kunden deshalb Unopiu Möbel, die Sie sich in unseren Mustergärten auf über 2000m² anschauen und Probesitzen können.

Suchen Sie noch einen Sonnschutz für ihre Lounge-Bereiche? Dann werfen Sie einen Blick auf unseren Gartentipp zum Thema Sonnschutz für Balkon und Terrasse

Tipp 5: Holen Sie sich Unterstützung für ihren altersgerechten Garten

Was ist noch leichter als arbeiten im eigenen altersgerechten Garten? Arbeiten lassen!
Speziell bei schwierigen Arbeiten, wie der Baumpflege, dem Anlegen von neuen Gartenwegen und dem Verlegen von Wasserleitungen, lohnt es sich etwas Geld in die Hand zu nehmen und einen Profi zu beauftragen.
Mit kleinem finanziellen Aufwand können Sie sich dadurch viel Eigenständigkeit erhalten und bekommen dazu noch einen wesentlich schöneren Garten.

Falls Sie nun Lust bekommen haben, ihren Garten altersgerecht zu gestalten oder jemanden für die Pflege ihres Gartens suchen, können Sie uns gerne unverbindlich über unser Kontaktformular oder telefonisch kontaktieren.

Weitere Gartentipps:

Smarte Gartenbewässerung

Smarte Gartenbewässerung. Keine Lust mehr auf lästige Gießarbeit im Garten? Oder Sie sind im Urlaub und keiner gießt ihre Blumen? Vielleicht haben Sie auch ein neues...

Terrassen modern gestalten

Terrassen modern gestalten: 4 Stilarten von gemütlich bis elegant.In unserem letzten Beitrag haben wir Ihnen einige Gestaltungsregeln für einen modernen...

Moderne Gartengestaltung

Moderner Garten: Ideen für moderne Gartengestaltung. Wenn man sich bei der Frage, wie man seinen eigenen Garten gestalten möchte, für eine moderne Gartengestaltung...

40 Jahre Team Grün Furtner

"Das Leben beginnt an dem Tag,an dem man einen Garten anlegt." Chinesisches Sprichwort„Im ruhigen Wasser spiegelt sich das Licht der Sterne..." Persisches Sprichwort„Es sind Harmonien und...

Talentschmiede

Wachsende Talente.Wir feiern unseren Azubi Pirmin für seine überragenden Leistungen! Der Galabau-Verband wurde dadurch aufmerksam und hat ihn eingeladen, sich bei der sogenannten...

Biodesign Pool Bauen&Wohnen

Bauen & Wohnen TV-Spot.Der Trend geht weiter. Unser Biodesign Pool ist im Auftakt, ein Traum, den sich schon viele ermöglicht haben.Das Gefühl im Urlaub zu sein, kommt direkt in den...